Blog

Interne LinkedIn-Kampagne:

So aktivieren Sie Ihre Mitarbeitenden

Social Media ist der Lieblingskanal vieler Marketeers und Employer-Branding-Spezialisten. Denn bei kaum einer anderen Maßnahme kann die Wirkung so gut gemessen und das Ergebnis so wunderbar digital verarbeitet werden. Voraussetzung ist, dass die eigenen Mitarbeitenden aktiv sind. Doch wie motiviert man sie, Unternehmensbeiträge zu liken, zu teilen und zu kommentieren? Acht Tipps aus Sicht der internen Kommunikation:

1. Bestandsaufnahme machen

Am Anfang lohnt sich eine Analyse der Lage – sonst lassen sich Verbesserungen nicht messen. Wie viele Ihrer Kolleginnen und Kollegen sind schon auf LinkedIn & Co. aktiv? Gibt es Social Media Champions, die gut vernetzt sind und regelmäßig posten? Wie ist das Top Management unterwegs? Und der Vertrieb? Checken Sie unbedingt, ob es im Unternehmen eine Social Media Policy oder andere Regularien gibt. Vielleicht ist die Nutzung von LinkedIn & Co. während der Arbeitszeit sogar untersagt und die Seite gesperrt?

2. Ziele und Strategie entwickeln und in eine Präsentation verpacken

Jetzt wissen Sie, wo Sie stehen. Was wollen Sie erreichen? Warum ist Social Media wichtig für Ihr Unternehmen? Und wie passt es in Ihre Kommunikationsstrategie? Fassen Sie die Antworten auf diese Fragen in einer kurzen Präsentation zusammen.

3. Botschafternetzwerk aufbauen

Machen Sie einen Plan, bevor Sie losziehen. Wie organisieren Sie Ihr Netzwerk aus Social-Media-Botschafterinnen und Botschaftern? Was sollen Ihre Kolleginnen und Kollegen tun, um Ihre Social-Media-Strategie zu einem Erfolg zu machen? Wie erreichen Sie sie am besten – über einen eigenen Microsoft-Teams-Kanal, eine Collaboration-Seite im Intranet oder über Ihr Newsletter-Tool? Wie könnten Sie sie für ihr Engagement belohnen? Das kann zum Beispiel ein professionelles Fotoshooting sein oder eine andere Form der Anerkennung. Auch diese Infos gehören in Ihre Präsentation.

4. Top Management persönlich abholen

Als nächstes müssen Sie Ihre internen Zielgruppen für das Thema gewinnen. Starten Sie bei der Geschäftsführung. Nachdem Sie Ihre Social-Media-Strategie erläutert haben, müssen Sie persönlicher werden. Klären Sie in einem offenen Gespräch, zu welchen Social-Media-Aktivitäten Ihr Chef oder Ihre Chefin bereit ist. Rechnen Sie mit einer gewissen Skepsis und der Befürchtung, dass das viel Zeit kostet. Vielleicht könnte die Assistenz in Zusammenarbeit mit der Marketingabteilung das Profil betreuen? Vielleicht wünscht sich die Geschäftsführung Hinweise und Stichworte, um selbst Beiträgen zu posten und zu kommentieren? Finden Sie gemeinsam einen praktikablen Weg.

5. Führungskräfte überzeugen

Nächster Stopp sind die Führungskräfte. Nutzen Sie bestehende Meetings und Formate, um Ihre Social-Media-Strategie vorzustellen. Bieten Sie Kurzschulungen speziell für Führungskräfte an, um sie fit für den Umgang mit LinkedIn & Co. zu machen.

6. Weiterbildung organisieren

Bevor Sie den großen Roll-out starten, besprechen Sie mit Ihrer HR-Abteilung das Thema Weiterbildung. Gibt es schon Schulungen für die berufliche Nutzung von Social Media im Weiterbildungskatalog? Falls nicht, wird es höchste Zeit!

7. Interne Kampagne starten

Nun können Sie in den internen Kanälen für mehr Social-Media-Aktivität werben – etwa mit einer Serie im Intranet, im Mitarbeitendenmagazin, mit Flyern oder auf Veranstaltungen. Dabei erklären Sie nicht nur das „Wie?“, sondern auch das „Warum?“. Stellen Sie attraktive Hintergrundbilder zur Verfügung, organisieren Sie Fotoshootings oder Arbeitsgruppen, die sich gegenseitig bei der Optimierung ihrer Profile unterstützen. Ihr Ziel: möglichst viele Botschafterinnen und Botschafter gewinnen – und alle anderen für das Thema sensibilisieren.

8. Social Media in die interne Kommunikation integrieren

Ist der Anfang gemacht, können Sie die Social-Media-Aktivitäten in die Regelkommunikation integrieren. Beispielsweise auf besonders wichtige Posts hinweisen, die erfolgreichsten Posts eines Monats zusammenfassen oder die Social-Media-Champions würdigen. Hauptsache, Social Media ist immer wieder ein Thema. Zudem haben Sie jetzt ein Netzwerk, das Sie nutzen können (aber nicht überstrapazieren sollten). Und vermutlich können Sie jetzt schon zeigen, welche Erfolge Ihr Unternehmen durch die höhere Social-Media-Aktivität bereits feiern konnte. Wenn das kein Grund ist, dranzubleiben!

Bleibt Ihre interne Kommunikation auf der Strecke, weil Ihre ganze Energie in Ihren Social-Media-Kampagnen steckt? Rufen Sie uns einfach an – wir kümmern uns darum.

*Photo by Elena Koycheva on Unsplash

Brauchen Sie mehr Informationen zu CHANGE YOUR MIND

Oder möchten Sie ein kostenloses Erstgespräch vereinbaren?

Rufen Sie uns an

+49 7351 8295 245

CHANGE YOUR MIND 
Silke Balsys
Schulstrasse 19
88400 Biberach